• Stupa im buddhistischen Kloster bei Banlung

    frenta - stock.adobe.com
  • Banlung

    J-F Perigois - stock.adobe.com
  • Friedhof der indigenen Ethnien

    pass - stock.adobe.com
  • Wasserfall in der Provinz Ratanakiri

    djo - stock.adobe.com

Provinz Ratanakiri

Die Region Ratanakiri liegt im Nordosten von Kambodscha und grenzt an Vietnam und Laos. Hierher kommen nicht viele Touristen, man bleibt also unter sich. In der Regel werden Privatreisen in diese Region angeboten. Warum man trotzdem nach Ratanakiri fahren sollte? Und wie sieht so eine Tour aus?

Banlung und Ausflugsziele

Banlung, die Hauptstadt der Provinz Rantanakiri, ist idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren:

Vulkansee Yeak Laom
Der Vulkansee Yeak Laom ist nur wenige Kilometer vom Zentrum entfernt und lädt zum Baden ein

Wandern & Trekking
Tagesausflüge zu den Wasserfällen und Trekkingtouren werden von Banlung aus angeboten

Virachey-Nationalpark
Zu den Highlights der Region gehören der Virachey-Nationalpark an der laotischen Grenze und der Besuch der indigenen Bevölkerung

Unsere Highlights für das östliche Kambodscha

Besuch der indigenen Bevölkerung

Zu den indigenen Völkern gehören die Kachoch, Kreung, Tompuon und Jarai. Rund um den kleinen Ort Andong Meas liegen Dörfer der ethnischen Minderheiten. Wer einen indigenen Friedhof besichtigen möchte, kann das nur in Begleitung der Einheimischen tun. Die Gräber sind überdacht und dem Toten werden persönliche Gegenstände gebracht. Die Toten werden auch als Holzstatue dargestellt, die manchmal den ausgeübten Beruf erkennen lassen.

Virachey-Nationalpark

Der Nationalpark ist länderübergreifend, ein großer Teil davon gehört zu Kambodscha. Der Phnom Yak Youk ist mit 1500 Metern die höchste Erhebung. Im Nationalpark leben Elefanten, Nebelparder, Tiger, Sonnenbären, Gibbons, Sambar-Hirsche, das Kouprey-Wildrind und Nashornvögel. Auch wenn man kaum eines der Tiere zu Gesicht bekommen wird, erfreuen sich die Trekkingtouren zunehmender Beliebtheit.

Der Park ist nur für organisierte Wandertouren zugänglich und diese dürfen ausschließlich im Virachey Nationalpark Eco-Tourism Informationszentrum in Banlung gebucht werden. Die Parkverwaltung bietet 2 bis 8-tägige Trekkingtouren mit englischsprachigen Rangern an. Andere Tourenanbieter sind nicht berechtigt in den Park zu gehen. Sie dürfen nur Touren in der Randzone des Parkes anbieten.

Lumphat Wildlife Sanctuary

Ornithologen zieht es ins 40 km südlich von Banlung gelegene Lumphat mit seinem gleichnamigen Wildlife Sanctuary. In dem 2500 km² großen Gebiet, am Seprok-Fluss gelegen, leben zahlreiche Vogelarten. Die  2 bis 3-tägigen Touren in das Vogelschutzgebiet starten von Banlung. Mit dem Boot geht es dann durch den Seprok-Fluss und übernachtet wird ganz spartanisch in Hängematten.

Anreise

Die Kleinstadt Banlung wird von mehreren Minibus-Gesellschaften angefahren. Mittlerweile sind die Straßen in den Landesosten gut ausgebaut und es ist eine wahre Freude, zu fahren. Früher war das Gebiet abgehängt. Lokale Busse starten und halten am Markt in Banlung.

Beste Reisezeit

Der November liegt zwischen Regen- und Trockenzeit und ist ideal, um die Region Ratanakiri zu besuchen. In dieser Zeit ist die Landschaft saftig grün, die Wasserfälle sind noch beeindruckend und die weniger gut ausgebauten Straßen sind gut passierbar.

Für Pioniere: Elefanten in ihrem natürlichen Lebensraum sehen und an der Zipline über einen großen Wasserfall – mit wenigen anderen Touristen …